Bestattungsvorsorge

eine Sorge weniger

Wir bestimmen nicht, wie und wann unser Weg endet, aber wir können Vorsorge treffen. Wer heute schon an morgen denkt, schließt eigenverantwortlich einen Bestattungsvorsorgevertrag ab, um die Angehörigen im Trauerfall nicht unnötig zu belasten und um eigene Vorstellungen festzulegen.

Sein Sie mutig und nehmen Sie Ihrer Familie eine Sorge ab. Denn es ist ein gutes Gefühl, eine Entscheidung getroffen zu haben, die man lange hinausgezögert hat.

So klären Sie zu Lebzeiten Ihre Wünsche und sichern das Geld auch im Falle einer möglichen Pflegebedürftigkeit vor dem unberechtigten Zugriff des Sozialamtes.

Auf Nummer Sicher

Die Bestattungsvorsorge regelt und sichert die Bestattung

Sie möchten bei einem Todesfall die Kosten für die Bestattung im vorhinein versichern und somit eine würdige Beerdigung regeln, ohne die Angehörigen finanziell zu belasten? Dafür haben wir eine optimale Lösung:

Üblicherweise wird mit einer Sterbegeldversicherung eine Summe versichert, mit der nach dem Tod der versicherten Person das Begräbnis bezahlt werden kann. Für diese Versicherung bieten wir Ihnen einen Versicherungsvergleich mit mehreren günstigen Anbietern.

Alternativ können Sie auch eine so genannte Bestattungsversicherung abschließen, mit der vorab versicherte Leistungen festgelegt werden. Dabei können Sie eine Bestattungsvorsorge wählen, die individuell auf Ihre Ansprüche und Möglichkeiten zugeschnitten ist. Versichert werden können beispielsweise die Art der Trauerfeier, der Grabstein, der Sarg und die Art der Bestattung.

Hinweis: Beide Varianten sind ohne Gesundheitsprüfung und bis zum Eintrittsalter von 85 Jahren möglich. Der Unterschied ist, dass eine Sterbegeldversicherung im Todesfall einen vorab vereinbarten Geldbetrag zahlt (über den die Angehörigen frei verfügen können), wohingegen die Bestattungsversicherung ein zuvor ausgewähltes Begräbnis leistet.